Rezepte aus Mauritius

La Cuisine Mauricienne

Das Besondere an der "Cuisine Mauricienne" ist, dass in ihr,
entsprechend der Besiedlung dieser Insel, sehr unterschiedliche Küchen
dieser Welt zusammengeführt und die kulinarischen Traditionen
verschiedener großer Kulturen in ihr aufgenommen und teilweise auch
"typisch mauritisch" verändert worden sind. Daraus ist aber in den fast
3 Jahrhunderten dauerhafter Besiedlung nicht etwa ein "melting pot" entstanden,
sondern eher ein "tropical mixed salad".
Das gilt für die Küche ebenso wie für die Kulturen überhaupt.

Die erste dauerhafte Besiedlung erfolgte durch die Franzosen 1721,
damit kamen auch viele Afrikaner (vorwiegend aus Mosambik,
Madagaskar und Senegal) als Sklaven ins Land.
In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunders übernahmen die Briten die
"Ile de France", nannten sie wieder "Mauritius" und befreiten
die Sklaven 1935. Die Zuckerrohrpflanzer holten schon seit 1829 Kontraktarbeiter ins Land, vorwiegend aus Indien. Hindus und Moslems.
Die Einwanderer aus verschiedenen Teilen des indischen Sub-kontinents
machten bald den größten Teil der Bevölkerung aus.
Das ist bis heute so geblieben. Schon im 19. Jahrhundert kamen
Chinesen als Händler und Handwerker nach Mauritius,
die meisten jedoch um die Mitte des 20.Jahrhunderts.
All diese Menschen brachten auch ihre Essgewohnheiten und ihre Küchentraditionen mit.

Haben Sie Fragen zu meinem Rezeptbuch? Dann schreiben Sie mir bitte über meine Homepage LA CASA KREOL.

Ihre Francie Althaus



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!